27. November 2011

Unterwegs zum Advent...

... Als Kulturweg wird der uralte Weg zwischen Ausserberg und Raron bezeichnet. Diese Wegverbindung hat kulturhistorische Bedeutung. In früheren Jahrhunderten, als die Talebene noch nicht entwässert und der Rotten (Die Rhone) noch nicht eingedämmt war, bestand nur dieser eine Weg durch das Rhonetal. Da der Weg bis heute als Naturweg erhalten geblieben ist, gilt er auch als äusserst beliebter Wanderweg, der in nicht allzu strengen Wintern das ganze Jahr begehbar ist. Auf einem Felshügel sieht man das Wahrzeichen von Raron, die Burgkirche, eines der bedeutendsten Baudenkmäler der Schweiz. 


Wir überqueren die Rhonebrücke und gehen zur Felsenkirche. Sie ist mit 500 Sitzplätzen das grösste Gotteshaus der Neuzeit, das sich vollumfänglich im Felseninnern befindet. Oben auf dem Felsen thront die Burgkirche.


Auf der Südseite der Kirche befindet sich das Grab des berühmten Dichters, Rainer Maria Rilke. 


Raron nennt sich denn auch das "Rilke-Dorf". 
Schön war der Spaziergang zum Advent, ins benachbarte Dorf.


Advent 

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird;
und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.
Rainer Maria Rilke
1875-1926


***********************
Ich wünsche euch allen eine besinnliche und friedliche Adventszeit.
Es liebs Grüessji...