28. Juli 2011

Lang, lang ist es her...

Gestern, am 27.Juli 2011 feierten wir unseren 20. Hochzeitstag.
Seit 34 Jahren sind wir nun ein Paar und ich finde dich noch immer;
ganz toll &WUNDERBAR...


Es sind dies nicht, Prinz William und seine frisch Angetraute; 
Kate Middleton, das königliche Brautpaar des Jahres,
aber wir beide, Göga Gaby und ich, durften zu unserem 20-zigsten
in deren prunkvolle & glamouröse Hochzeitsrobe schlüpfen.
(Danke Bea, für diese herrliche Fotomontage)


Auch dieses schöne, animierte Werk, von meinem Berliner-Mädchen Uti,
finde ich total lieb und gelungen.

 Danke Uti  & Bea.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch meinem Göga DANKE sagen,
für ALLES und dass du  mich nach 34 Jahren noch immer erträgst ;-) 
Du bist das Beste, was mir je passieren konnte.


Nachdem wir 14 Jahre lang zusammen waren, 
haben wir uns 1991 doch noch ge-traut.
... und es war gut so...

Liebs Grüessji...

26. Juli 2011

Die Gäste-Zimmer-Puschen...

Farblich passend zur Einrichtung unseres Gästezimmers,
sind diese Puschen entstanden.


Wie herrlich filzig sie nach dem waschen werden,
ist hier zu erkennen.


Durch das filzen in der Waschmaschine, werden die Puschen ca. um 1/3
kleiner. Wie ich das erste mal auf diese verfilzten Zimmerschuhe aufmerksam wurde
und mich entschloss, welche zu stricken, musste ich doch schmunzeln und dachte
bei mir; Früher hätten wir die Dinger weggeworfen, weil... zu heiss gewaschen,
eingegangen und verfilzt. Früher wurde reine Schurwolle nur von Hand und
äusserst sachte gewaschen, damit ja nix eingeht oder gar verfilzt. Heute 
waschen wir reine Schurwolle in der Maschine bei 60 Grad um möglichst
einen tollen Filzeffekt zu erlangen. Wie die Zeiten sich doch ändern!

Es liebs Grüessji 

22. Juli 2011

Dachpfanne "Hortensie"

Hab mal wieder ein Dachpfanne bepinselt und mit einer meiner
Lieblingsmotiv-Serviette, der Hortensie verschönert.


Hat ganz schön was gedauert, bis mir der Hintergrund farblich passend 
einigermassen gelang und auch gefiel.


Beidseitig des Serviettenmotives hab ich zwei halbe Tontöpfchen
mit Heisskleber angebracht, diese mit einem Auschnitt der
Hortensienserviette ebenfalls beklebt und mit einer stoffigen
Hortensienblüte "bepflanzt."

Es liebs Grüessji...

18. Juli 2011

Puschen die zweiten...

... nun sind sie gefilzt und ich kann sie euch zeigen,
das zweite Puschen-Pärchen.


Es ist immer ein bisschen Überraschung mit dabei, wie die Puschen nach dem 
filzen in der Waschmaschine aussehen, für welche Schuhgrösse sie dann
schlussendlich passen. 


Dieses Modell - ist gaaanz zufällig - passend für Schuhgrösse 35 geworden,
ich hab sie schon eingelaufen ;-)


Woll-Nachschub ist besorgt und ich fange gleich mal damit an,
meine ganze Verwandt-und Bekanntschaft einzuPuschen.

Es liebs Grüessji...


14. Juli 2011

Startklar...

Es ist soweit... alle Jahre wieder, treffen wir uns zu unserer traditionellen 
Vespa-Tour und dies heuer zum 14. mal. Wir sind ein lustiger, zwölfköpfiger Haufen Gleichgesinnter, die Spass am Roller fahren, ein bisschen Abenteuer, Kollegschaft pflegen, einfach ein unbeschwertes, drei tägiges Wochenende zusammen geniessen wollen.


Weil ich selbst keinen Roller fahren kann, haben wir eine etwas
andere Version mit Seitenwagen. Immer mit dabei; mein Maskottchen,
mein Bärchen "Mäxle", den ich von einer lieben Freundin aus Deutschland
bekommen habe.


Ein jedes Jahr organisiert ein anderes Pärchen die Tour und meist,-sofern
das Wetter uns gut gesinnt ist,-fahren wir über Pässe, wie hier über die Grimsel.


Wenn wir dann am Ziel angekommen, werden erst mal die Zelte aufgeschlagen
und wir richten uns wohnlich ein...


...während unsere Männer kreativität beweisen, mit Sackmesser Aufhängevorrichtung
für die Küchentücher...


... und Wäscheklammern schnitzen. Ja, die Männer lassen sich was einfallen,
schliesslich ist der Stauraum bei einem Roller ziemlich beschränkt-und
bei Zelt, Schlafsäcken und dem Notwendigsten- schon nahezu aufgebraucht.


Schnell noch ein Aschenbecher aus Alufolie erstellt, damit wir Süchtigen,- 
ohne Brandgefahr,- die erste Zigarette geniessen können.


Nein, die Männer dürfen wir nicht mehr alleine zum Einkauf schicken,
denn irgendwie stimmt das Verhältnis nicht, sind wir doch gleichviel
weibliche (nicht biertrinkende) wie männliche Teilnehmer ;-)


Leckeres vom Grill, -der wie hier  gegeben...


oder von der selbst gebauten Feuerstelle,- gehören einfach zum gemütlichen
Teil der Tour.


Sowie das erwärmen des Kaffeewassers in der Gamelle über der Glut.
Links davon; eine riesige Schlangenhaut, die wir im Wald bei der Holzsuche 
für's Feuer gefunden haben.


Am zweiten Tag unserer Tour, unternehmen wir immer was spezielles,
erkunden rollernd die Gegend...


...stossen auf wunderschöne, idyllische Plätzchen,


oder besuchen wie hier eine Alpe,


Wo wir dem Sennen bei der Herstellung 
des Käses zusehen durften.


Eine sehr aufwendige, zeitintensive Arbeit, die den 
Kaufpreis eines Alpkäses allemal rechtfertigt.


Wie auch immer, wenn das Wetter mitspielt, dann wird auch unsere diesjährige
Vespa-Tour bestimmt ein Erlebnis der besonderen Art, 
wie hier, mit baden im Bergsee... gemütlichem Abend am Lagerfeuer
und und und....


Wir sind startklar, es kann losgehn.

Wo wir bis anhin überall waren:

1998 > Val Formazza > Italien
1999 > Antronapiana > Italien
2000 > Gordola > Schweiz > Kanton Tessin
2001 > Unterägeri > Schweiz > Kanton Zug
2002 > Salvan > Schweiz > Kanton Wallis
2003 > Klöntalersee > Schweiz > Kanton Glarus
2004 > Zweisimmen > Schweiz > Kanton Bern
2005 > Avengno > Schweiz > Kanton Tessin
2006 > Val Formazza > Italien
2007 > Schangnau > Schweiz > Kanton Bern
2008 > Alagna > Italien
2009 > Champex Lac > Schweiz > Kanton Wallis
2010 > wegen ganz schlecht Wetter's, keine Tour
2011 > Collonges > Schweiz > Kanton Wallis

Ich wünsche auch euch, ein herrliches Wochenende.
Es liebs Grüessji...


12. Juli 2011

Mona Svärd...

Ich mag sie total gerne, die Serviettenmotive der schwedischen 
Aquarell-Künstlerin "Mona Svärd
So ist dieses Leinwandbild entstanden.




Dazu hab ich die grosse Leinwandplatte (18x24 cm) mit dem Hauptmotiv
versehen und eine kleine Leinwand ( 9x12 cm ) mit einem Ausschnitt des
Serviettenmotives. Die kleine Leinwand wird dann mit selbstklebenden 
Schaumstoff Pads auf das grosse Bild geklebt, so dass dieses, etwas absteht und 
hervorgehoben wird. Mit dem transparent Potch- 3D Effekt, einige Himbeeren und
Teile des Kessel's hervorgehoben, lässt das Bild gleich plastischer erscheinen.
Noch mehr von "Mona Svärd", demnächst.


Es liebs Grüssji


10. Juli 2011

Puschen die ersten...


Nach über zwanzig Jahren hab ich wieder mal zu Strick- und Häkelnadeln gegriffen und was soll ich sagen; das Puschen-Fieber hat mich gepackt. Die Dinger sind super schnell gemacht und herrlich bequem sind sie auch.


Nach Fertigstellung werden die Puschen in der Waschmaschine gefilzt.


Puschen die zweiten sind auch fertig, aber noch nicht gefilzt und
Paar Nummer drei ist in Arbeit.
Es liebs Grüessji... 



8. Juli 2011

Rosenfeld...


Zwei Keilrahmen, einmal quadratisch, einmal rund.
Zwei verschiedene Servietten mit Rosenmotiv 
und einmal den selben Spruch; von Liebe und Rosenfeld.


Die quadratische Version...


...und die runde Keilrahmen Version.

Es liebs Grüessji 





3. Juli 2011

Das Gästezimmer ist bereit...

Endlich, es ist geschafft und in drei arbeitsamen Wochenenden erhielt unser Gästezimmer im Triel  ein neues Outfit. Da das Zimmer sich im Erdgeschoss befindet und dieses zum Teil im Felsen eingebaut ist, ist es da unten eher finster und kalt. Die Raumtemperatur liegt konstant zehn Grad tiefer als im Obergeschoss, was allerdings im Sommer angenehmes schlafen verspricht. Durch den Umbau wirkt das Zimmer nun viel heller und freundlicher. 


Erst wurden die Holzpaneelwände weiss gestrichen, dann hab ich ein Wandtatoo,
in Form eines Baumes angebracht. Einen neuen, hellen Holzboden
haben wir noch verlegt.


Vorhänge wurden ab- und umgeändert.


 Meine Engel dürfen in keinem Zimmer fehlen.



Noch ein paar Deko's angebracht...


...und die Gäste können kommen. Wir freuen uns auf "Die Süsse" Namens
Bettina, mit ihrer Lebenspartnerin Heike, die beiden dürfen dann unser neues
Gästezimmer zum erstenmal nutzen. 

Es liebs Grüessji...