30. März 2018

Frohe Ostern...

mein Osterhasi ist nun in die Glasglocke eingezogen.

  
und auch vor dem Haus hat er sich ein Plätzchen gesucht


Frohe Ostern wünscht herzlichst...

13. Februar 2018

Zum Valentinstag...

...hab ich für meine Lieben, noch ein paar dieser herzigen Lese-Herz-Kissen genäht.

 
  
mit einem guten Buch zusammen, ein schönes Geschenk
 zum Valentinstag für all meine Leseratten.

 Die Lese-Herz-Kissen sind herrlich einfach und schnell genäht,
 dank der super verständlichen Nähanleitung und dem tollen Schnittmuster von Bine,
 welches sie uns kostenlos auf ihrem schönen Blog "was eigenes" zur Verfügung stellt.  
Vielen lieben Dank dafür, liebe Bine


  Auch für alle  NICHT LESERATTEN 
ist das Herzi-Kissen absolut geeignet,
einfach zum gemütlichen relaxen, mit etwas Naschwerk?!


  Oder einfach nur als dekorativer Hingucker auf dem Sofa.




Einen liebevollen Valentinstag wünscht herz-lichst...




1. November 2017

Wir gedenken, an Allerheiligen am 1. November 2017...

Allerheiligen ist ein christlicher Feiertag, der allen Heiligen gewidmet ist - besonders jenen, denen kein eigener Feiertag zugeteilt wurde. - Auch das Gedenken an die Verstorbenen ist in vielen Ländern ein wichtiger Bestandteil des Anlasses. 

Auch bei uns im Kanton Wallis, gedenken wir an diesem Tag, unseren lieben Verstorbenen.
Im Vorfeld  werden die Gräber auf den Friedhöfen von den Angehörigen geschmückt. Katholiken entzünden das "Seelenlicht", welches auch noch am darauffolgenden Allerseelentag brennt; ein Symbol des "Ewigen Lichtes", das den Verstorbenen leuchtet.

Wir besuchen dann die hl. Messe in der Kirche, danach gehen wir mit dem Pfarrer auf die Gräber, es wird ein Gebet gesprochen, die Gräber gesegnet, es duftet nach Weihrauch und vielerorts spielt die Dorfmusik andächtige Lieder auf den Friedhöfen.

Das Leben ist vergänglich. Ebenso ist es in den meisten Fällen mit den auf den Friedhöfen sichtbaren Erinnerungen an einen Menschen. Denn in vielen Gemeinden endet die Grabesruhe nach rund 20 bis 25 Jahren. Nach Ablauf der Grabesruhe werden die Gräber geräumt, die Grabsteine entfernt und wieder neuer Rasen angesät.

Im Frühling dieses Jahres, wurde auch das Grab meiner lieben Mami und meiner liebsten Deutschland-Omi -welches sich am rechten Zürichseeufer befand, wo ich aufgewachsen bin-  nach 22 bzw. 21 Jahren geräumt. 

Der Gedanke, keine Gedenkstätte von Mami und Omi mehr aufsuchen zu können, hatte so was endgültiges, trauriges, und den Grabstein dem Steinmetz oder der Gemeinde zu überlassen, brachte ich auch nicht über's Herz, denn in den meisten Fällen werden die 
Steine zu grobem Kiesel verarbeitet, der dann für den Strassenunterbau Verwendung findet.

So reifte eine Idee in meinem Kopf....
Wir reisten nach Zürich und brachten den Grabstein ins Wallis zurück...

 Heute habe ich meine eigene kleine Gedenkstätte,
an einem wunderschönen ruhigen, abgelegenen Ort, wo Fuchs und Hase
sich gute Nacht sagen.


 Hier oben steht unser zweites Zuhause, das Triel-Häuschen


Mein Wunscherfüller bei der Umsetzung


beim kleinen Sitzplatz









Ich gedenke in Liebe; heute an Allerheiligen und auf ewig


15. September 2017

Der nächste Winter kommt bestimmt...

...es ist nun definitiv kühler geworden und so hab ich vorsorglich schon mal ein paar Loop's gestrickt.
Passend zu meinem romantischen Pulli vom letzten Post, in den Farben  "Creme-Mocca-Braun"


 Das Material: 3-fädiges Lacégarn in
 50 % Baumwolle / 50% Acryl, fühlt sich super weich an


Mit Nadelstärke 3 - 4.5 (ich habe die 4 genommen) wird in Runden gestrickt
 

Der zweite im Bunde, in der Farbkombi: "Hellblau-Hellgrau-Weiss"


Der Knäuel = 780 Meter 


Und wo hellblau ist, darf auch rosa nicht fehlen


in einem luftigeren Lochmuster gestrickt



Das herrliche, handgewickelte Lacégarn bekommt ihr in über 160 verschiedenen Farbkombinationen, oder du hast die Möglichkeit, dir aus 70 verschiedenen Farben, dein persönliches Lacégarn in  Bezug auf Farbe, Länge und die Abfolge der Farben zu bestellen. Wer es gerne noch voluminöser mag, es gibt die Garne auch 4-fädig. Zu jedem Knäuel darfst du dir kostenlos eine Strickanleitung mitbestellen.

Wulle-Chistli


Loop Nummer vier ist auf den Nadeln, er nennt sich "Oktober-Knäuel harmonisch" wie ich finde; eine interessante Farbkombi.


und nun kann ich ihn auch schon nachreichen...





Es liebs Grüessji



20. Mai 2017

Mein neuer ist romantisch....
 
das mag ich auch beim Outfit gerne... Spitzen, Rüschen und ein bisschen "d'schinggi - d'schänggi"
 -wie wir sagen,- darf es schon sein.
 
 
Verstrickt habe ich nochmals die "Zaira" von Jacob-Wolle, diesmal in winterweiss
50% Baumwolle - 50% Viscose
(ups, ich hätte den Volant vor dem Fotoshooting erst bügeln sollen)


Der doppelte Volant, die gehäkelten Herztäschchen und das Baumwollband in der vorderen Mitte,
hab ich von einem älteren Strickmantel der Marke "Cream" abgetrennt, den ich nicht mehr trug.
 

 Vielleicht sollte ich noch je drei Perlen auf die Herztäschchen nähen?!


Ich fand den passend, leichten Stiefeletten mit Textilblümchen bei "Mustang Shoes"
Nächstens zeige ich euch den Loop für die kälteren Tage, den ich noch passend zum Pulli stricke.
 Bis denne....
 
Es liebs Grüessji