1. November 2017

Wir gedenken, an Allerheiligen am 1. November 2017...

Allerheiligen ist ein christlicher Feiertag, der allen Heiligen gewidmet ist - besonders jenen, denen kein eigener Feiertag zugeteilt wurde. - Auch das Gedenken an die Verstorbenen ist in vielen Ländern ein wichtiger Bestandteil des Anlasses. 

Auch bei uns im Kanton Wallis, gedenken wir an diesem Tag, unseren lieben Verstorbenen.
Im Vorfeld  werden die Gräber auf den Friedhöfen von den Angehörigen geschmückt. Katholiken entzünden das "Seelenlicht", welches auch noch am darauffolgenden Allerseelentag brennt; ein Symbol des "Ewigen Lichtes", das den Verstorbenen leuchtet.

Wir besuchen dann die hl. Messe in der Kirche, danach gehen wir mit dem Pfarrer auf die Gräber, es wird ein Gebet gesprochen, die Gräber gesegnet, es duftet nach Weihrauch und vielerorts spielt die Dorfmusik andächtige Lieder auf den Friedhöfen.

Das Leben ist vergänglich. Ebenso ist es in den meisten Fällen mit den auf den Friedhöfen sichtbaren Erinnerungen an einen Menschen. Denn in vielen Gemeinden endet die Grabesruhe nach rund 20 bis 25 Jahren. Nach Ablauf der Grabesruhe werden die Gräber geräumt, die Grabsteine entfernt und wieder neuer Rasen angesät.

Im Frühling dieses Jahres, wurde auch das Grab meiner lieben Mami und meiner liebsten Deutschland-Omi -welches sich am rechten Zürichseeufer befand, wo ich aufgewachsen bin-  nach 22 bzw. 21 Jahren geräumt. 

Der Gedanke, keine Gedenkstätte von Mami und Omi mehr aufsuchen zu können, hatte so was endgültiges, trauriges, und den Grabstein dem Steinmetz oder der Gemeinde zu überlassen, brachte ich auch nicht über's Herz, denn in den meisten Fällen werden die 
Steine zu grobem Kiesel verarbeitet, der dann für den Strassenunterbau Verwendung findet.

So reifte eine Idee in meinem Kopf....
Wir reisten nach Zürich und brachten den Grabstein ins Wallis zurück...

 Heute habe ich meine eigene kleine Gedenkstätte,
an einem wunderschönen ruhigen, abgelegenen Ort, wo Fuchs und Hase
sich gute Nacht sagen.


 Hier oben steht unser zweites Zuhause, das Triel-Häuschen


Mein Wunscherfüller bei der Umsetzung


beim kleinen Sitzplatz









Ich gedenke in Liebe; heute an Allerheiligen und auf ewig